1982

Wanderpokal '82

Der Gewinn von Wanderpokalen und anderen Tunieren bescherte dem SVI den ruf eine spielerisch und kämperisch starke Mannschaft zu sein.

Deutsche Meisterschaft, Holdorf´s "Gute Nacht"

Im Herbst 1981 nahmen wir erstmals an den Spielen zur Deutschen Meisterschaft der Hobbymannschaften teil. Von 400 Mannschaften aus ganz (halb) Deutschland erreichten wir als eine von 40 Mannschaften die Endrunde in Holdorf.
Besonders erwähnenswert an diesem Turnier sind auch die dramatischen Heimkehrszenen der Jugendherbergsübernachter, welche nach ausführlichem Stadtrundgang die Einlaßzeiten verpaßt hatten. Hier spielten sich echte Tragödien ab.

Hier der offiziele Bericht der Veranstalter in der Presse:
"Wie eine Vielzahl anderer Endrundenteilnehmer, so war es auch für den SV Illerhusen die erste Teilnahme an einer Deutschen Meisterschaft. Sie schaften nicht nur auf Anhieb die Teilnahme am Endrundenturnier, sondern hinterließen in Holdorf einen starken Gesamteindruck. Sie scheiterten erst im Viertelfinale am Deutschen Vizemeister des Vorjahres, SG Dorpe Hückeswagen, nur knapp mit 0:1. Dies wäre beinahe der 5.Platz gewesen. Nur aufgrund des etwas unglücklicheren Torverhältnisses wurde daraus ein 8. Platz bei der Deutschen Meisterschaft 1981, auch das eine ausgezeichnete Plazierung."

So wurde das Jahr 1981 mit dem Gewinn des internationalen Pokaltuniers in Spanien im Frühjahr und dem 5.Platz bei der Deutschen Meisterschaft der Hobbymannschaften in Holdorf im Herbst des Jahres zu einem der erfolgreichsten Jahre in der Vereinsgeschichte.