Sommerinterview mit unserem Trainer Jens Rotthaus

  • Du hast bekanntlich die Mannschaft des SVI im Winter als Cheftrainer übernommen. Wie waren deine ersten Eindrücke vom Team und vom Verein… ? 
    • # Es ist ja bekannt das der Verein nicht der größte ist, aber was ich da vorgefunden habe war schon großartig. Am meisten beeindruckte mich am Team der Zusammenhalt, -auch wenn es mal nicht so gut läuft.
  • Der Aufstieg wurde letztendlich souverän eingefahren. Was war für dich persönlich das Positivste neben der Meisterschaft…? 
    • # Das wir eine sehr gute Trainingsbeteiligung hatten und alle gut mitgezogen haben. Zudem kommt noch die Stimmung untereinander… einfach fantastisch.
  • Was erwartest du von der kommenden B-Liga Saison und was erhoffst du dir von der Mannschaft? 
    • # Als Aufsteiger wird es für uns ein schwieriger Gang, da es einige starke Mannschaften in der Liga gibt. Ich erhoffe mir das die Trainingsbeteiligung weiterhin so erhalten bleibt und die Jungs auch in der neuen Saison voll mitziehen.
  • Welche Schwerpunkte wirst du in der Vorbereitung setzen um die Mannschaft B-Liga tauglich aufzustellen….? 
    • # Die Schwerpunkte werden im konditionellen und taktischen Bereich liegen.
  • Wer ist deiner Meinung nach Topfavorit auf den Meistertitel der B-Liga Saison 2017/18? 
    • # Einen Topfavorit habe ich so nicht parat, da die Liga sehr gut aufgestellt ist. Wenn ich drei Mannschaften wählen müßte dann wären das FC Marbeck, SC Reken 2, Eintracht Erle… und natürlich der SV Illerhusen J
  • Wird der Mannschaftskapitän von der Mannschaft gewählt oder wirst du ihn als Trainer bestimmen? 
    • # Das werde ich noch mit meinem Trainerteam besprechen.
  • Öffentlich hat sich der Verein noch nicht zu Neuzugängen geäußert, aber es ist kein Geheimnis, dass der SVI auf dem Transfermarkt aktiv ist. Bist du mit dem momentanen Stand der Neuzugänge zufrieden? 
    • # Ja sehr. Ich denke das wir mit den Jungs Qualität dazu gewonnen haben und ich freue mich darauf die Neuzugänge bei der Saisoneröffnung begrüßen zu dürfen.
  • Ein paar Fußball-freie Sonntage gibt es bis zum Saisonauftakt ja noch – wie schaltest du am besten ab?
  • # Einfach mal die Füße hochlegen und den freien Tag in vollen Zügen genießen.