Gewinnen, Dank guter zweiter H?lfte

Das Spiel gegen Lupine Weseke ging dank einer guten zweiten Halbzeit an uns. Wir bezwangen die Lupiner mit 6:3. Das dieses Spiel nerven gekostet hat war allen nach dem Spiel anzusehen. Die Lupiner haben sich nicht schlecht verkauft und wurden vom Ergebnis her zu hoch bestraft. Das Spiel h?tte auch nur allzugut Unendschieden enden k?nnen. Doch so haben wir uns einen Weg Richtung Endrunde freigehalten. In den ersten 10 Minuten hatten wir die Partie im Griff und hatten zwei dicke Chacen. Die Chancen blieben leider ungenutzt. Dann setzten die Gastgeber uns zu und erziehlten das 1:0. In der ersten Halbzeit behielten sie auch weiterhin, bis auf ein oder zwei Ausnahmen, die Oberhand. Unser Trainer zeigte sich schockiert und brachte in der Halbzeit drei neue Spieler. Die Einwechselungen machten sich bemerkbar. Wir erziehlten den Ausgleich durch Kamp. Der den Ball, nach der hereingabe von Vujnic, nur noch ?ber die Linie dr?cken musste. Die Weseker waren keines Falls geschockt und machten kurz darauf das 2:1. Wir wiederum machten weiterhin unser Spiel und kamen dann durch Ternieden zum 2:2. Als die Lupiner dann in der zweiten Halbzeit zum dritten mal in F?hrung gingen, glaubte kaum noch einer an unseren Sieg. Doch Jens Rotthaus (zur Halbzeit gekommen) nahm sich allen Mut zusammen und versenkete die Kugel in der 70min zum 3:3. Nur 3min sp?ter wurde Kamp im 16m - Raum gelegt und wiederum Rotthaus verwandelte eiskalt zum 4:3. Nochmals 5min sp?ter, also in der 78min war es Steven Hellenkamp, der frei vor dem Gegnerischen Keeper auftauchte und mit aller Willenskraft den Ball am Gegnerischen Torh?ter vorbei ins Tor bef?rderte. In der 80min wurde Kamp von hinten gefoult. Als der Gegner dann auch noch nachtrat, schubste er den Gegner und nannte ihn Affe, wof?r er Rot sah. Der Gegner blieb ohne Karte. Da kann man nur sagen schade, die Schiedsrichterin hatte wohl kein Gl?ckliches H?ndchen. Dejan Vujnic blieb das letzte Tor des Spiels, auch er setzte sich gegen Gegenspieler und Gegnerischen Keeper durch und machte das 6:3.
Man kann zwar nicht sagen das der Sieg in dieser H?he verdient war, aber die Punkte nehmen wir trotzdem gerne.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok