5:1 Klatsche auf Deutens Asche

 

Am Sonntag war mal wieder puzzeln für SVI Coach Rotthaus angesagt. Diesmal war es soweit das Köhne ins Tor rotierte (3Torleute verhindert) und die Viererkette mal wieder umgebaut werden mußte. Zwei Minuten nach Anpfiff, der erste lange Deutener Ball, Abwehrfehler, 1:0 Deuten. Unser Team ließ den Kopf nicht hängen, nahm den Kampf auf Asche an und arbeitete sich in die Partie. Die Deutener verstanden es immer wieder geschickt in die Schnittstellen unserer Viererkette zu spielen konnten aber kein Kapital daraus schlagen. Am Anfang der zweiten Hälfte kam der SVI gut ins Spiel und erarbeitete sich jetzt sogar ein Übergewicht aber mußte in Minute 56 wieder mal dumm das zweite Tor hinnehmen. Nur 3 Minuten später war es Schemmer der mit einem strammen Distanzschuss den Anschlußtreffer erzielte. Leider währte die Freude nur 5 Minuten den dann konnten die Rot / Weißen einen Konter erfolgreich abschließen und es waren wieder zwei Tore Rückstand aufzuarbeiten. In der Folgezeit merkte man, das dies der Mannschaft immer schwerer viel. Die Gastgeber spielten geschickt und trafen noch mal in der 85 und 90 Minute zum Endstand.

 

Unser Team: Köhne – Schemmer – Heßing – Grote – Cullmann – T. Korte – J. Rotthaus – Seyer – Bormann (80. Rissel) – Knüwer (80. Grave) – L. Rotthaus

 

 

Am nächsten Samstag findet am Illerhusen das letzte Vorrundenspiel gegen SW Lembeck statt. Es wäre wünschenswert wenn unsere Truppe sich noch mit einem Dreier vom Heimischen Publikum verabschieden könnte. Anstoß 14:30 Uhr am Illerhusen.

WP 20171112 001 Volle Konzentration vorm Spiel: D. Köhne gegen RW Deuten im Tor

WP 20171112 002Knüwer und Kollegen noch voller Hoffnung nach dem Anschlußtreffer.

 

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok