Interview mit Coach Schätzmann

 

Ø  Andreas, was hat dich dazu bewogen die Zusammenarbeit am Ende der Saison zu beenden….????

Zunächst möchte ich sagen, dass ich die Zusammenarbeit nicht beende, sondern mich ‚extern‘ fortbilde. Dem SVI bleibe ich trotz meiner Pause erhalten. So wie ich jedoch auch beim SVI zu meinem Wort stand und stehe, stehe ich auch zu meiner Zusage an den SV Gescher – nicht nur wegen des Trainerscheinsponsorings vor 2 Jahren – als Übungsleiter zurückzukehren. In meiner Funktion als (Jugend-)Trainer unterstütze ich bestehende Übungsleiterteams im A/B-Junioren-Bereich .Zudem vertrete ich die Auffassung, dass nach 2 guten Jahren „frischer Wind“ durch wechselnde Trainer für den SVI förderlich sein kann.

 

Ø  Du hast den SVI in der vorigen Saison sensationell auf den fünften Platz geführt, sogar lange an der Meisterschaft schnuppern lassen… Was waren die Gründe, das "Rezept"… ???

Erfolg ist immer das Ergebnis eines Zusammenspiels vieler Faktoren. Die gute Zusammenarbeit im Trainerteam, der Zusammenhalt innerhalb der Mannschaft, die gute Vorarbeit des Trainerteams der Vorsaison, der Kader in seiner Breite und Qualität und natürlich ein Quäntchen Glück in vielen knappen Spielen waren punktebringend  und moralanhebend. Sicherlich haben viele Gegner den SVI auch schlichtweg lange unterschätzt.

 

Ø  In dieser Saison läuft's nicht so Rund. Zum Jahreswechsel der drittletzter Platz…  Deine Sicht der Dinge….???

Die geschaffene Ausgangslage gibt mehr Spielraum für große Sprünge in der Tabelle. Nein im ernst, … es passte in dieser Halbserie nicht immer so, wie im Vorjahr. Es soll keine Ausrede sein, aber der Kader war durchweg berufsbedingt und verletzungsbedingt stark dezimiert. Auch fehlte oft das Glück (oder das Können?!) im Torabschluss – viele Spiele hätten nach Chancen für uns entschieden werden müssen. Hätte, hätte… 3 Siege mehr und der SVI wäre 6ter. Sah nah liegt Erfolg und Misserfolg beieinander.

 

Ø  Was nimmst du mit aus den zwei Jahren deiner Trainertätigkeit beim Illerhusen….???

Das Wichtigste sind natürlich Erfahrungen im Umgang mit einer Gruppe Erwachsener – das war mir zwar nicht neu, stellt aber jeden Trainer stets vor neuen Herausforderungen. Ich habe aus sportlicher Sicht auch viel von erfahrenen Spielern gelernt – dafür bin ich dankbar.

 

Ø  Du bist ja ein Illerhusener Urgestein und hast dich über Jahre in verschiedenen Positionen für den SVI eingebracht. Wie wird deine weitere Beziehung zum SVI aussehen…???

Die Saison ist ja noch nicht vorbei – wir werden alles daransetzen, das aktuelle Ergebnis zu verbessern. Die Vorbereitung startet nächste Woche – hierauf liegt nun unserer volle Konzentration!

Nach Abschluss der Rückrunde und der Sommerpause werde ich, so oft ich kann, beim SVI sein – als Fan, Altherren-Spieler, Helfer und Berater.

IMG 2513Coach Schätzmann bei Werbeaufnahmen für den SVI :) 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok